top of page
yoga pose happy baby.jpg

Lehrerin *er für Yin Yoga 
Live Online via Zoom

5./6. + 12./13. Oktober 2024

 

✨ YIN YOGA AUSBILDUNG✨ 

 

✅ erfahrene Dozenten
✅ anerkanntes Zertifikat (World Yoga Alliance)
✅ Online via Zoom 
✅ kurze Ausbildungszeit
✅ umfangreiches Skript

✅ keine Prüfung

⭐⭐⭐⭐⭐ Bewertungen

❤️ Preis: € 450 Regulär  -

Sichere dir 25 % Frühbucherrabatt bis zum 30.06.2024

Umfang

❤️ Deine Ausbildung findet jeweils am

Wochenende ganztägig statt.

Die Dauer sind 4 Tage, an 2 aufeinander folgenden Wochenenden.

Der Umfang entspricht 60 h.​

Abschlüsse

Du bekommst den Abschluss 

❤️ "Zertifizierte Lehrerin für

Yin - Yoga"

der World Yoga Alliance, mit welchem Du überall arbeiten kannst.

Die Lizenz ist unbegrenzt gültig. 

Voraussetzungen

❤️ Für die Ausbildung solltest du Dich körperlich fit fühlen und seelisch stabil sein. Dein Mindestalter ist 18 Jahre und nach oben gibt es keine Begrenzung.

Inhalte

✅ Was ist Yin Yoga

✅ Prinzipien des Yin und Yang

✅ das DAO

✅ Prinzip des TCM

✅ Fünf Elemente Lehre

✅ Yin Asanas

✅ Yang Asanas

✅ Meridiane des Körpers

✅ Organuhr

✅ Methodik 

✅ Stundenkonzept

Prüfung

Es gibt zwischen den Unterrichtstagen kleine Hausaufgaben, diese dienen zur Festigung des erlernten und

als Teil der ❤️ Lehrprobe.

Diese wird mündlich und praktisch erfolgen und dient vor allem deiner Sicherheit und Stärkung.

Eine Nachholung bei Krankheit etc. ist möglich

Vorteile

✅ bis zu 25 % Frühbucherrabatt

✅ umfangreiches Skript

✅ erfahrene Dozenten

✅ kleine Gruppen

✅ lebenslange Lizenz

✅ Anerkennung bei Berufsverbänden

✅ Inklusive Prüfungsgebühren

✅ viel Praxis für deinen Erfolg

✅ sofort im Anschluss starten

✅ kurze Ausbildungsdauer

✅ Teilnahme vor Ort oder Online

Ausbildungen

"Yogalehrerin werden: Der Weg zur inneren Erfüllung"

 

Hast du dich schon immer danach gesehnt, innere Erfüllung zu finden? Warum nicht Yoga-Lehrerin werden und die positiven Veränderungen in deinem Leben und in deiner Gemeinschaft bewirken? Dieser Blog-Beitrag ermutigt dich, den Weg in Richtung Yogalehrerin zu gehen und dein Potenzial und deine eigene Kraft zu entdecken. Lass uns gemeinsam die Reise beginnen!

 

1. Definition: Was ist eine Yogalehrerin?

Eine Yogalehrerin ist eine Person, die ihr Wissen und ihre Erfahrung im Bereich Yoga an andere weitergibt. Sie ist nicht nur eine Lehrerin, sondern auch ein Vorbild für ihre Schülerinnen und Schüler. Eine Yogalehrerin verfügt über umfangreiches Wissen über die verschiedenen Aspekte des Yoga, einschließlich der Asanas (Körperhaltungen), Pranayama (Atemübungen) und Meditationstechniken. Darüber hinaus hat sie ein tiefes Verständnis für die Philosophie und Spiritualität des Yoga. Eine Yogalehrerin ist in der Lage, ihre Schülerinnen und Schüler auf ihrem individuellen Weg zur inneren Erfüllung zu unterstützen und zu begleiten. Wenn du dich dazu entscheidest, Yogalehrerin zu werden, wirst du nicht nur dein eigenes Leben transformieren, sondern auch das Leben anderer bereichern können. Sei mutig und vertraue darauf, dass du das Zeug dazu hast, eine großartige Yogalehrerin zu sein!

2. Vorteile und Ziele des Yogalehrens

Als Yogalehrerin zu arbeiten, bietet zahlreiche Vorteile und kann eine erfüllende Karriere sein. Neben der Möglichkeit, anderen Menschen dabei zu helfen, ihre körperliche und geistige Gesundheit zu verbessern, kann das Unterrichten von Yoga auch dazu beitragen, die eigene Praxis zu vertiefen. Durch das Lehren von Yoga können Sie selbst ein tieferes Verständnis für die Asanas und Pranayama-Techniken entwickeln. Darüber hinaus bietet das Unterrichten von Yoga auch die Möglichkeit, flexibel zu arbeiten und einen eigenen Zeitplan zu erstellen. Als Yogalehrerin können Sie auch Teil einer Gemeinschaft von Gleichgesinnten werden und sich mit anderen Lehrern austauschen, um Ihre Fähigkeiten und Ihr Wissen weiterzuentwickeln. Das Ziel des Yogalehrens ist es, den Schülern dabei zu helfen, eine tiefere Verbindung mit ihrem Körper und Geist herzustellen und ihnen Werkzeuge zur Verfügung zu stellen, um Stress abzubauen und ihre Gesundheit zu verbessern. Indem Sie anderen helfen, ihr Wohlbefinden zu verbessern, können Sie selbst ein erfülltes Leben führen.

3. Der spirituelle Aspekt des Yogalehrens

Als zukünftige Yogalehrerin ist es wichtig, sich nicht nur auf die körperlichen Aspekte des Yoga zu konzentrieren, sondern auch den spirituellen Aspekt zu berücksichtigen. Yoga geht über das rein physische Training hinaus und umfasst eine ganzheitliche Praxis von Körper, Geist und Seele. Als Yogalehrerin hat man die Möglichkeit, Menschen auf ihrer spirituellen Reise zu begleiten und ihnen dabei zu helfen, ihre innere Erfüllung zu finden. Durch das Teilen von Wissen und Erfahrungen kann man anderen Menschen helfen, ihr Bewusstsein zu erweitern und ein tieferes Verständnis für sich selbst und ihre Umgebung zu entwickeln. Der spirituelle Aspekt des Yogalehrens kann daher nicht nur den Schülerinnen und Schülern zugutekommen, sondern auch einem selbst als Lehrerin ein tiefes Gefühl der Erfüllung geben.

4. Notwendige Schritte auf dem Weg zur Yogalehrerin

Auf dem Weg zur Yogalehrerin gibt es einige notwendige Schritte, die du gehen musst. Zunächst einmal solltest du selbst eine regelmäßige Yoga-Praxis etablieren und dich intensiv mit der Philosophie des Yoga auseinandersetzen. Eine fundierte Ausbildung bei einer anerkannten Yogaschule ist unerlässlich, um ein solides Fundament für deine zukünftige Tätigkeit als Yogalehrerin zu legen. Wichtige Aspekte wie Anatomie, Didaktik und Unterrichtsmethodik werden hier vermittelt. Auch Praxiserfahrung sammeln ist sehr wichtig, um Sicherheit im Unterrichten zu erlangen und ein Gespür für die Bedürfnisse deiner Schüler zu entwickeln. Eine kontinuierliche Weiterbildung sollte auch nach Abschluss deiner Ausbildung selbstverständlich sein, um stets auf dem neuesten Stand zu bleiben und deine Fähigkeiten zu verbessern. Mit Durchhaltevermögen, Leidenschaft und Engagement wirst du auf deinem Weg zur Yogalehrerin erfolgreich sein und dich innerlich erfüllt fühlen.

5. Die Herausforderungen des Lehrens: Wie meisterst du sie?

Als angehende Yogalehrerin ist es normal, dass du dich mit den Herausforderungen des Unterrichtens auseinandersetzen musst. Obwohl die Aussicht, anderen Menschen zu helfen, ihre körperliche und geistige Gesundheit zu verbessern, aufregend sein kann, gibt es auch einige Schwierigkeiten, die du überwinden musst. Eine der größten Herausforderungen ist es, eine Gruppe von Schülern mit unterschiedlichen Fähigkeiten und Bedürfnissen zu unterrichten. Es erfordert viel Geduld und Einfühlungsvermögen, um sicherzustellen, dass jeder Schüler die bestmögliche Erfahrung hat. Eine weitere Herausforderung besteht darin, eine Balance zwischen Anleitung und Freiheit zu finden. Es ist wichtig sicherzustellen, dass deine Schüler die korrekte Ausrichtung halten und sich nicht verletzen, während sie gleichzeitig Raum für ihre eigene Erforschung ihrer Praxis haben. Aber keine Sorge - diese Herausforderungen sind normal und meisterbar! Mit der Zeit wirst du lernen, wie du deine Schüler am besten unterstützt und dich selbst als Lehrerin weiterentwickelst.

6. Der Weg zur inneren Erfüllung: Finde deine Bestimmung als Yogalehrerin

Als angehende Yogalehrerin ist es wichtig, sich bewusst zu machen, dass der Weg zur inneren Erfüllung nicht immer einfach ist. Es erfordert viel Arbeit an sich selbst und eine tiefe Verbindung zu den Prinzipien des Yoga. Aber wenn man seine Bestimmung als Yogalehrerin gefunden hat, kann es ein unglaublich erfüllendes und bereicherndes Leben sein. Die Freude und Dankbarkeit, die man von seinen Schülern zurückbekommt, ist unbeschreiblich und gibt einem das Gefühl, wirklich etwas Bedeutendes zu tun. Der Schlüssel zum Erfolg liegt darin, authentisch zu sein und sich auf seine Stärken zu konzentrieren. Wenn man seine Leidenschaft für Yoga mit anderen teilt und ihnen hilft, ihre eigene innere Ruhe und Stärke zu finden, dann hat man seine Bestimmung gefunden. Also zögere nicht länger und mache den ersten Schritt auf dem Weg zur inneren Erfüllung als Yogalehrerin!

7. Die Kraft der Kommunikation und wie du deinen Schülern dabei helfen kannst, sich selbst zu entdecken

Als Yogalehrerin hast du die Möglichkeit, nicht nur körperliche Übungen zu vermitteln, sondern auch einen Raum für Kommunikation und Selbstentdeckung zu schaffen. Indem du deine Schüler ermutigst, sich auszudrücken und ihre Gedanken und Emotionen mitzuteilen, können sie lernen, sich selbst besser kennenzulernen und ihre inneren Bedürfnisse zu erkennen. Eine offene und respektvolle Kommunikation kann auch dazu beitragen, dass deine Schüler sich sicher fühlen und eine tiefere Verbindung zueinander aufbauen. Dies kann wiederum ein Gefühl der Gemeinschaft und des Zusammenhalts fördern, was für viele Menschen eine wichtige Quelle der Erfüllung ist. Sei also offen für Gespräche und schaffe einen Raum für Austausch – du wirst überrascht sein, wie viel positive Energie daraus entstehen kann!

8. Wie du die Inspiration anderer Lehrenden nutzen kannst, um dich weiterzuentwickeln

Als angehende Yogalehrerin ist es wichtig, sich immer weiterzuentwickeln und inspirieren zu lassen. Eine großartige Möglichkeit, dies zu tun, ist die Beobachtung anderer Lehrender während ihrer Stunden. Beobachte ihre Techniken und Methoden, wie sie mit ihren Schülern kommunizieren und welche Aspekte des Yoga sie hervorheben. Lass dich von ihren Klassen inspirieren und überlege, wie du diese Inspiration in deine eigene Unterrichtspraxis integrieren kannst. Vermeide jedoch, ihre Arbeit zu kopieren oder ihre Ideen als deine eigenen auszugeben. Stattdessen solltest du darauf achten, was dich persönlich anspricht und wie du es auf deine eigene Art und Weise umsetzen kannst. Indem du die Inspiration anderer Lehrender nutzt, kannst du deinen eigenen Stil entwickeln und deine eigene Stimme als Yogalehrerin finden.

9. Tipps, wie man als Yogalehrerin Erfolg hat

Als Yogalehrerin ist es nicht nur wichtig, eine gute Praxis zu haben, sondern auch die Fähigkeit zu besitzen, diese Erfahrung an andere weiterzugeben. Um als Yogalehrerin erfolgreich zu sein, braucht es jedoch mehr als nur das Wissen über Asanas und Atemübungen. Eine positive Einstellung und eine authentische Persönlichkeit sind ebenso wichtig wie ein gutes Marketing und ein klares Konzept für den Unterricht. Es lohnt sich, Zeit in die Entwicklung einer eigenen Marke und eines Netzwerks von Schülern und Kollegen zu investieren. Auch regelmäßige Fortbildungen können helfen, das eigene Wissen und die Fähigkeiten als Yogalehrerin stetig zu verbessern und somit langfristig erfolgreich zu sein. Mit Engagement, Leidenschaft und einem klaren Ziel vor Augen kann der Weg zur erfolgreichen Yogalehrerin geebnet werden.

10. Fazit: Wie man als Yogalehrerin den Weg zur inneren Erfüllung findet

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der Weg zur inneren Erfüllung als Yogalehrerin ein stetiger Prozess ist. Es erfordert Hingabe, Geduld und vor allem Selbstreflexion. Durch das Üben von Yoga und Meditation sowie die Integration von spirituellen Praktiken in den Alltag kann man tiefer in die eigene innere Welt eintauchen und somit auch besser auf die Bedürfnisse der Schülerinnen und Schüler eingehen. Ein wichtiger Aspekt ist auch, sich bewusst zu machen, dass man als Yogalehrerin nicht perfekt sein muss und Fehler machen darf. Denn gerade durch Fehler kann man wachsen und sich weiterentwickeln. Letztendlich geht es darum, eine Balance zwischen dem eigenen Wachstum und dem Wohl der Schülerinnen und Schüler zu finden. Wenn man diesen Weg mit Offenheit und Liebe geht, wird man mit innerer Erfüllung belohnt werden.

bottom of page